• Aktien,  Blog,  Musterportfolio

    Neu auf Der Langfristanleger: jeden Handel mitverfolgen

    Künftig werde ich auf unter der Rubrik “Musterportfolio” sämtliche Aktien-Trades offenlegen. Dadurch möchte ich größtmögliche Transparenz erreichen und mich an den eigenenen Entscheidungen messen lassen.


    Zu finden sein wird die Liste an Trades künftig auf der Seite Musterportfolio. Hier lege ich ebenso die Bestände sowie die Performance offen. Diese messe ich nach Steuern und Handelsgebühren und gegenüber den Benchmarks verschiedener Indizes (Dax, Msci World, M-Dax, S&P 500).

    Mit diesem Vorgehen möchte ich größtmögliche Transparenz erreichen und mich abgrenzen. Wer über Aktien eine Meinung hat, sollte sich an dieser auch messen lassen, finde ich. Wichtig ist an dieser Stelle noch zu erwähnen, dass jeder Anleger sich selbst ein umfangreiches Bild zu seinen (Anlage-) Entscheidungen machen muss. Ein, im Vorfeld nicht eigen geprüftes Nachkaufen, ist nie eine sinnvolle Option. Lesen Sie hierzu bitte auch den Disclaimer am Ende dieses Beitrags. Anbei nun die Übersicht der letzten Trades im Musterportfolio. Weiterlesen

  • Aktien,  Blog

    Gastbeitrag: Analyse der Heidelberg Pharma AG Teil 2/4

    Vor kurzem bin ich über die äußerst interessanten Beiträge des Privatanlegers Achim F. (auch bekannt unter dem Pseudonym “BICYPAPA”) zum biopharmazeutische Unternehmen Heidelberg Pharma (WKN: A11QVV) gestoßen. Nach der Premiere letzte Woche folgt hier nun der 2. Teil seiner Analyse.


    Die 1997, damals von einem Team von Ärzten und Krebsforschern unter dem Namen WILEX Biotechnology GmbH, gegründete Heidelberg Pharma AG ist ein auf Onkologie spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Ladenburg. Dabei konzentriert man sich speziell auf die ADC (genauer gesagt Antibody-targeted Amanitin-Konjugate, “ATACs”) Werkstoffentwicklung die neue Möglichkeiten in der Behandlung von Tumoren ermöglichen soll.


    Inhaltsverzeichnis Analyse Teil 2/4

    1. ATAC Partnerschaft mit Takeda
    2. ATAC Partnerschaft mit Magenta Therapeutics
    3.Zusammenarbeit mit Mabvax, Nordic Nanovector und Advanced Proteome Therapeutics
    Weiterlesen

  • Uncategorized

    Wochenupdate Musterportfolio KW 11-2019

    In der letzten Woche legte das Portfolio um +1,71% zu. Für das Gesamtjahr 2019 beläuft sich die Performance auf +14,33%. Einige Nebenwerte konnten dabei mit guten Nachrichten punkten.


    Was war

    So verkündete unter anderem die S&T AG eine Reihe von neuen Aufträgen und zudem die Vertragsverlängerung des CEO Hannes Niederhauser.
    Des weitern konnte die Aurelius SE interessante Neuigkeiten präsentieren, so stehen für dieses Jahr, nach Aussagen des Unternehmens, einige “lukrative Verkäufe” bevor.

    Eine zweite Beteiligungsgesellschaft, die MBB SE, gab einen Aktienrückkauf von bis zu 10 % des Grundkapitals bekannt, was dem Kurs zu einem Sprung verhalf.

    Zu guter letzt konnte der im baden-württembergischen Pliezhausen ansässige IT-Dienstleister Datagroup SE eine Anhebung der Dividende um 33 % von von 45 auf 60 Cent je Anteilsschein und in den vergangenen Wochen und Monaten mehrere gewonnene Großaufträge bekannt geben. Der vollständige Artikel zu den Entwicklungen bei den Nebenwerten findet sich hier. Weiterlesen

  • Aktien,  Blog,  Musterportfolio

    Die Nebenwerte Aurelius, S&T, MBB und Datagroup punkten mit guten Nachrichten

    Die an dieser Stelle bereits vorgestellten Unternehmen S&T AG (WKN:A0X9EJ), Aurelius SE (WKN:A0JK2A), MBB SE (WKN:A0ETBQ) und Datagroup SE (WKN:A0JC8S) lieferten diese Woche eine Reihe guter Nachrichten. Grund genug sich die neuesten Entwicklungen rund um die Unternehmen einmal genauer anzusehen.


    S&T AG

    Den Auftakt machte die, an dieser Stelle bereits vorgestellte S&T,am Montag. Im Rahmen einer Pressemitteilung konnten die Linzer insgesamt drei neue (Groß-)Aufträge vermelden:

    Ein dem Segment „IoT Solutions – America“ zurechenbarer Vertrag wurde mit einer der größten chinesischen Airlines über 18 Mio. USD geschlossen. Der Bereich IoT ist dabei der margenstärkste Bereich der S&T und in Anbetracht der Zukunftsträchtigkeit langfristig betrachtet auch der wichtigste. Zudem gelang es über die Tochtergesellschaft Kontron neue Projekte im Bereich des autonomen Fahrens an Land zu ziehen (Volumen knapp 5 Mio. USD). Im Segment „IoT – Europe“ konnte als dritter Auftrag zudem eine Übereinkunft mit dem Energieversorger LINZ AG geschlossen werden. Hier war die Tochter S&T Smart Energy GmbH mit einem Abschluss mit einem Volumen über rund 10 Mio. EUR erfolgreich. Weiterlesen

  • Aktien,  Blog,  Musterportfolio

    Wochenupdate Musterportfolio KW 10-2019 – EZB hält Zinsen weiterhin unten

    In der letzten Woche korrigierte das Portfolio minimal um -0,7%. Für das Gesamtjahr 2019 beläuft sich die Peformance auf +12,4%. Die EZB wird die Zinsen niedrig halten. Aktien- und sonstige Sachanlagen bleiben somit weiterhin alternativlos.


    Gründe für das Festhalten an der Niedrigzinspolitik sind dabei unter anderem die sich weiter abschwächenden Konjunkturprognosen und damit einhergehende Sorgen vor einer Rezession. Somit bleibt die Anlage in Sach- und Vermögenswerten (insbesondere Aktien) nach wie vor die erste Wahl.



    Aus den Portfoliounternehmen konnte in der vergangenen Woche die IVU Traffic Technologies AG erneut mit positiven News auftrumpfen. Nachdem letzte Woche mit Daimler Buses der Einstieg eines neuen strategischen Großinvestors vermeldet wurde, konnte nun der Gewinn der Ausschreibung der Deutschen Bahn bekannt gegeben werden. Für die neue digitale Produktionsplattform für den Fernverkehr setzt die DB auf die Lösung von IVU (“IVU.rail”). Dies ist ein Meilenstein in der jüngsten Geschichte der Berliner. Weiterlesen

  • Aktien,  Blog

    Sollten Anleger amerikanische Aktien übergewichten?

    Die US Aktienindizes schneiden über längere Zeiträume deutlich besser ab als die deutschen und auch europäischen Pendants. Empfiehlt es sich also für eine bessere Rendite vermehrt in den USA zu investieren?


    Bereits seit Jahrzehnten zeigt das BIP der Vereinigten Staaten ein stärkeres Wachstum als das europäische Pendant. Nicht umsonst entstammen 4 der 5 größten Unternehmen der Welt (nach Marktkapitalisierung) aus den USA. Dies sind die bekannten Techgiganten Microsoft, Apple, Amazon, Alphabet. Wohingegen dieUSA die Top 4 der 5 größten Unternehmen der Welt stellen(börsengelistet, nach Marktkapitalisierung) schaffen es aus Deutschland gerade 4 Unternehmen (SAP, Siemens, VW, Allianz) in die Top 100 (Stand Ende August 2018). Wie bekannt, sagt nun aber die Performance der Vergangenheit nur sehr bedingt etwas über die Performance der Zukunft aus. Wird sich dieser Trend in der Zukunft fortsetzen und wie sollten wir Anleger uns positionieren?


    Weiterlesen

  • Blog,  Musterportfolio

    Wochenupdate – KW 7 / 2019

    Die Wochenperformance im Musterportfolio beläuft sich auf 2,5 %, die Jahresperformance liegt bei knapp 11 Prozent (10,7 %). Das ist ein erfreulicher Start ins neue Jahr, jedoch nicht mehr. Die Cash Quote beträgt 5,8 %.


    Was war

    Die Corstate Capital Holding S.A. hat am Do. 14.02. erfreuliche Zahlen vorgelegt. Die 2018er Prognose konnte erneut übertroffen werden, die Dividende wurde um 20 % von 2,00 € auf 2,50 € angehoben. Ebenso deutet der stabile Ausblick auf 2019 auf ein nachhaltiges Geschäftsmodell hin.

    Zu den Wochengewinnern zählt damit die Corestate sowie in der weiteren Reihenfolge Einhell, S&T und Visa. Nur ein Wert notierte im Minus ( Facebook mit -1,5 %).


    Bestände zum 17.02.2019


    Neu im Musterdepot ist zudem Deutschlands derzeit vermutlich meist diskutierte Aktie, die Wirecard AG. Bei Gelegenheit wird es an dieser Stelle einen Investmencase geben. Weiterlesen

  • Aktien,  Blog,  Musterportfolio

    Update Musterportfolio – Januar 2019 – Comeback der Bullen?

    Das Jahr 2019 beginnt für das Musterportfolio, ebenso wie für die großen Indizes, sehr erfreulich. Für den Januar steht unter dem Strich ein Plus von 9,2%.



    Dabei machte sich unter anderem das Festhalten an Facebook bezahlt. Auf Monatssicht ist für die Aktie ein Plus von 27% zu verzeichnen, nachdem das Unternehmen, im Rahmen der Q4 Zahlen, zuletzt starke Wachstumszahlen veröffentlichte.


    Auch die, aus meiner Sicht, 5 aussichtsreichen deutschen Nebenwerte für 2019 entwickelten sich sehr erfreulich:

    Aurelius SE: +18%, S&T AG: +26%, Defama: +11,6%, MBB SE: +15%, Sixt VZ: + 16%


    Das Musterportfolio liegt auf Jahressicht damit vor den großen Indizes (MSCI World, Dax, S&P 500) jedoch knapp hinter dem M-Dax. Weiterlesen