• Blog,  Strategie

    7 aktuelle Botschaften von Warren Buffet auf der Berkshire Hauptversammlung

    04-05-2020 Am vergangenen Samstag (02.05.) fand die wohl meistbeachtete Hauptversammlung der Welt statt. Dabei referierte CEO Warren Buffet wie gewohnt fundiert zum bereits 55. Mal zu aktuellen Entwicklungen rund um die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway. Begleitet wurde er dabei von Greg Abel. Hier folgen 7 Botschaften des wohl bekanntesten Investors aller Zeiten.


    1. Die Aktienkurse sind Buffet (noch) nicht attraktiv genug.

    Wie bekannt, sitzt Berkshire Hathaway auf Bergen von Cash. Der Corona Crash dürfte somit die ideale Gelegenheit gewesen sein die Reserven einzusetzen, oder etwa doch nicht? Ganz im Gegenteil: Buffet ließ durchblicken, dass die Kurse im Crash (immer) noch nicht günstig genug gewesen sein um wesentliche Positionen zu kaufen. Interessante(re) Kurse hätte dabei auch das beherzte Eingreifen der FED verhindert. Hierzu sei jedoch gesagt: die oft erwähnten 137 Milliarden an Cash sind auch zu einem nicht unwesentlichen Anteil eine Rücklage für das Versicherungsgeschäft das Berkshire betreibt. Nichtsdestotrotz ist diese Aussage des 89-jährigen interessant. Zudem Buffet nochmals betonte, jederzeit eine “sehr große Akquisition” tätigen zu wollen. Weiterlesen

  • Blog,  Musterportfolio

    Wochenupdate Musterportfolio – KW 8 2019 und in eigener Sache

    Die Wochenperformance im Musterportfolio beläuft sich auf 0,8 %, die Jahresperformance liegt jetzt bei über 11 Prozent (11,7%). Die Cash Quote beträgt 5,8 %.


    Was war

    Fresenius hat am Mi. 20.02. Zahlen für 2018 vorgelegt und einen Ausblick auf 2019 sowie die Mittelfristziele gegeben. Zudem wurde eine erneute Dividendenerhöhung (es wäre die 26. in Folge) angekündigt. Fresenius bewegt sich damit auf den Spuren der amerikanischen Dividendenaristokraten. Bei den Anlegern kam insbesondere die Nachricht, dass man mittelfristig wieder anpeilt zweistellig im Ergebnis zu wachsen, gut an.

    Zu den Wochengewinnern zählen Wirecard (+15 %), Defama (+5,7 %) und Alibaba (+4,5 %). Am schlechtesten abgeschnitten haben Einhell (-5,1 %), Cegedim (-2,8 %) und Berkshire Hathaway (-2 %). Weiterlesen