• Aktien,  Blog

    Wirecard veröffentlicht Abschlussbericht – wie geht es nun weiter und was bedeutet das für die Anleger?

    Wirecard (WKN: 747206) veröffentlichte am 26.03.2019 den, dem Kursverlauf im Vorfeld nach zu entnehmenden, sehnsüchtig erwarteten Abschlussbericht der Kanzlei Rajah & Tann. Diese externe Untersuchung konnte, nach Unternehmensangaben, die im Raum stehenden Vorwürfe entkräften. In Folge legt die Aktie im Tagesverlauf bis zu 30 % zu. Einen Teil der Gewinne musste die Aktie seither wieder abgeben.


    Was wurde vermeldet?

    Untersucht wurden Transaktionen einzelner Wirecard-Tochtergesellschaften in Asien. Hierfür wurden der untersuchenden Kanzlei Rajah & Tann (R&T) unternehmensinterne Dokumente zur Verfügung gestellt. Dabei verlief auch die Überprüfung der Buchhaltung ereignislos.

    Somit konnten keine Hinweise auf eine mögliche Korruption oder “round-tripping” gefunden werden. Unter “round-tripping” versteht man, frei übersetzt, das Frisieren von Bilanzen (durch künstliches kreieren von Umsätzen) auch zum Zwecke der Geldwäsche und aus steuerlichen Gründen, dabei jedoch ohne wirklichen Ergebnisbeitrag.
    Weiterlesen

  • Aktien,  Blog

    Die Wirecard AG – ist Deutschlands derzeit umstrittenste Aktie ein Investment wert?

    25.02.2019 – Die Wirecard AG (WKN: 747206) befindet sich seit Wochen im Rampenlicht der Berichterstattungen. Dabei zeigt sich der Aktienkurs volatil, wie es dies selten zuvor bei einem Dax Wert gegeben haben dürfte.


    Auslöser der Kurskapriolen waren in diesem Fall vermehrte sogenannte “Shortattacken” im Zuge von Recherchen eines Journalisten der Financial Times (FT). Die Berichte handelten dabei von angeblichem Betrug in einer der vielen Wirecard Niederlassungen weltweit, in Singapur und wurden in drei Teilen veröffentlicht. Der Journalist der Financial Times, Dan McCrum, ist dabei kein Unbekannter. McCrum, Mitherausgeber des Blogs “Alphaville”, äußerte sich in der Vergangenheit bereits mehrfach kritisch über das Unternehmen Wirecard. Weiterlesen