Die All for One Group – ein attraktiv bewerteter IT-Dienstleister?

Die seit diesem Jahr unter neuem Namen bekannte All for One Group AG (zuvor All for One Steeb) ist bereits seit dem 30. November 1998 börsennotiert. Der Dienstleister sieht sich selbst unter den führenden Consulting Anbietern unter anderem für Enterprise Cloud Solutions auf Basis von SAP, Microsoft und IBM sowie als die Nr. 1 im SAP Markt.


Die in Filderstadt ansässige AG (WKN 511 000) kommt dabei auf eine Marktkapitalisierung von derzeit ca. 246 Mio. EUR. Unter den Aktionären gibt es mehrere größere Ankeraktionäre wie die UnternehmensInvest AG mit 25 % Anteil, der UIAG Informatik-Holding GmbH mit 25 %, der BEKO Holding mit 12 % sowie dem Vorstand und Aufsichtsrat mit 3 %. Der Streubesitz beträgt 35 %.


All for One Group AG Aktiehttps://ir.allforonesteeb.com/de/
Anzahl Aktien4.982.000
Kurs (bei Erstellung des Artikels) 49,50 EUR
Marktkapitalisierungca. 246 Mio. EUR
SegmentPrime Standard
BörseFrankfurter Wertpapierbörse



Quelle: wallstreet-online.de


Chancen

Kürzlich veröffentlichte die AG 6 – Monatszahlen für den Zeitraum vom 1. Oktober 2018 bis zum 31. März 2019. Im Vergleich zum Vorjahr legte der Umsatz um + 6% zu, das EBIT stagnierte (bereinigt um Einmalkosten 1,2 Mio EUR  + 1%, nicht bereinigt – 10%), das Ergebnis nach Steuern stieg um +38% (inkl. einmaliger Steuer und Zinsertrag). Die EK-Quote betrug zum Stichtag 31.03.2019 komfortable 45 %.

Interessant aus Unternehmenssicht sind dabei insbesondere die Zunahme der wiederkehrenden Erlöse (+14%) sowie Cloud & Software Erlöse (+6%). Zudem konnte sich der Dienstleister einige Service Auszeichnungen sichern (u.a. mit einem weltweiten SAP Pinnacle Award 2019).


Für besondere Fantasie sorgt bei der All for One Group die veröffentlichte Strategie-Offensive 2022. Neben dem Bereich ERP (Unternehmensressourcenplanung) sollen weitere zukunftsträchtige Geschäftsfelder wie Cybersecurity & Compliance, IoT & Machine Learning, Big Data & Analytics, Recruiting & Talent Management und Customer Experience werden. Dadurch sollen bis zum GJ 2022/2023 die Erlöse auf eine Spanne von 550 – 600 Mio. EUR zulegen und die EBIT-Marge über 7 Prozent steigen.



Bewertung

Bereits seit längerem konsolidiert der Aktienkurs den zuvor steilen Anstieg (auf 10 Jahressicht) aus. Dabei fiel der Kurs von in der Spitze knapp 70 EUR auf zuletzt unter 50 EUR.



So steht für das laufende Geschäftsjahr gerade einmal eine Bewertung zum ca. 0,7-fachen des Umsatzes. Nächstes Jahr soll das Umsatz-Multiple noch 0,65 betragen. Auch auf EV/ EBITDA Basis erscheint die Aktie nicht teuer. Dieses Multipile soll 7,55 x in 2019 und 6,53 x in 2020 betragen. Das KGV liegt für das kommende GJ mit Schätzungen um dem Faktor 15 deutlich unter dem 5-Jahresschnitt (KGV über 20).

Die Dividendenrendite dürfte sich auch im kommenden Geschäftsjahr laut Schätzungen auf etwa 2,5 % belaufen. Die Ausschüttungen konnten dabei in den letzten 7 Jahren von 0,15 Euro auf 1,20 Euro je Anteilsschein gesteigert werden.


Fazit

Sollte die Guidance für 2022/2023 erreicht werden, könnte man den IT-Dienstleister mit einem Kurs-Umsatz Verhältnis von 1 bewerten. Dann müsste der Unternehmenswert 550 – 600 Mio. EUR betragen also sich von aktuell 246 Mio EUR aus mehr als verdoppeln (um ca. 130 – 150 % zulegen).

Dabei dürfte die AFO speziell vom Wechsel vieler Unternehmen von SAP R/3 auf den neuen Standard SAP S/4 Hana profitieren. SAP plant diesen sukzessive umzusetzen, in der Zukunft wird SAP R/3 dann nicht mehr unterstützt werden. Hier entwickelt das Unternehmen eigene Lösungen. Ebenso bieten wiederkehrende Erlöse (Shift von Einmal Lizenzen hin zu Cloud-Subscriptions, also Abo-Modellen) eine gewisse Planungssicherheit und schützen vor einem potentiellen konjunkturellen Abschwung. Ganz grundsätzlich ist davon auszugehen, dass im Zuge einer zunehmenden Digitalisierung der Geschäftsprozesse IT-Lösungen weiterhin gefragt sein werden.

Möglicherweise preist der Markt aktuell eine potentielle Abschwächung des Auftragseingangs im Zusammenhang mit den aktuellen Marktrisiken (Abkühlung der Konjunktur) ein. Aktuell ist davon allerdings in der Auftragslage der Gesellschaftst selbst nichts zu spüren.

Sie möchten mehr Inhalte und Artikel vom Langfristanleger erhalten? Dann melde Sie sich jetzt für den Newsletterservice mit eine Reihe an Artikel und bisher unveröffentlichten Aktienanalysen an. Die Anmeldung geht bequem über folgenden Link.


Quellen

https://ir.allforonesteeb.com/de/

https://de.marketscreener.com/ALL-FOR-ONE-GROUP-AG-435673/

https://de.marketscreener.com/ALL-FOR-ONE-GROUP-AG-435673/fundamentals/

https://wallstreet-online.de


Disclaimer

Mit der Nutzung der Angebote und Informationen von langfristanleger.net erklären Sie Ihr Einverständnis zu den nachfolgenden Bedingungen:

Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar (§ 85 WpHG). Sie dienen lediglich der allgemeinen und unverbindlichen Information. Es findet keinerlei Anlageberatung seitens langfristanleger.net statt, dieser Blog/ diese Webseite bzw. jeder einzelne Beitrag ist eine journalistische Publikation und dient ausschließlich Informationszwecken. Die Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapieres dar. Es wird keine Empfehlung für eine bestimmte Anlagestrategie abgegeben. Der Kauf von Aktien ist mit hohen Risiken bis hin zum Totalverlust behaftet. Investitionsentscheidungen sollten niemals nur auf Basis von Informationsangeboten von langfristanleger.net getroffen werden. Der Inhaber und Autor von langfristanleger.net übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der hiesigen Informationen entstehen. Sämtliche Analysen und Kommentare vom Inhaber und Autor auf langfristanleger.net, stellen lediglich private Meinungen dar und sind auf keinen Fall als Empfehlung oder gar Handlungsaufforderung zu verstehen. Siehe hierzu bitte auch die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzerklärung. Die Inhalte von langfristanleger.net richten sich ausschließlich an natürliche Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland.

Erklärung gemäß § 34b Abs. 1 WpHG und MAR sowie Delegierter Verordnung (EU) Nr. 2016/958 („DelVO“) Bewertung Die Bewertung, die der Anlageempfehlung für das hier analysierte Unternehmen zugrunde liegt, stützt sich auf allgemein anerkannte und weit verbreitete Methoden der fundamentalen Analyse, wie z.B. Discounted Cash Flow (DCF)-Modell, Terminal Multiple Bewertung, Peer-Gruppen-Vergleich, „Sum of the parts“ Modell oder ein ähnliche, häufige und weit verbreitete fundementale Bewertungsmethode. Das Ergebnis dieser fundamentalen Bewertung wird als Basis der Empfehlung benutzt, obwohl es auch von der Einschätzung des Analysten bezüglich möglichen Industrieveränderungen, alternativen möglichen Zukünfte, Unternehmensstrategienergebnisse, Wettbewerbsdruck, usw. angepasst. Die letztendliche Meinung des Analysten sollte nicht als einzigen Punkt von Modell betrachtet, sondern eher die überlegt am wahrscheinlichsten Ergebniss der vielen möglichen zukünftigen Auswirkungen. Unabhängig von der verwendeten Bewertungsmethode besteht das Risiko, dass das Investitionsergebnis nicht erreicht wird, z.B. aufgrund unvorhergesehener Veränderungen der Nachfrage nach den Produkten des Unternehmens, Änderungen des Managements, der Technologie, der konjunkturellen Entwicklung, der Zinsentwicklung, der operativen und/oder Materialkosten, des Wettbewerbsdrucks, des Aufsichtsrechts, des Wechselkurses, der Besteuerung, usw. Bei Anlagen in ausländischen Märkten und Instrumenten gibt es weitere Risiken, etwa aufgrund von Wechselkursänderungen oder Änderungen der politischen und sozialen Bedingungen. Diese Analyse reflektiert die Meinung des jeweiligen Verfassers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung. Eine Änderung der der Bewertung zugrundeliegenden fundamentalen Faktoren kann nachträglich dazu führen, dass die Bewertung nicht mehr zutreffend ist. Ob und in welchem zeitlichen Abstand eine Aktualisierung dieser Ausarbeitung erfolgt, ist vorab nicht festgelegt worden. 

Transparenzhinweis, Haftungsausschluss und Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Die veröffentlichten Artikel, Analysen, Daten, Tools und Prognosen sind mit größter Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und erstellt. Die Quellen wurden als als vertrauenswürdig erachtet. Der Autor hat diesen Beitrag nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, kann aber die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, Erhaltung und Erreichbarkeit der angegebenen Daten sowie die Erreichbarkeit der angegebenen Quellen nicht garantieren. Eine Garantie, Gewährleistung oder Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen kann nicht übernommen werden.

Eine Haftung, gleich aus welchem Rechtsgrund, wird nicht übernommen. Soweit es rechtlich möglich ist, sind Schadensersatzansprüche ausgeschlossen.

Sollten Sie sich die auf dieser Seite angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln Sie eigenverantwortlich auf eigenes Risiko. Bitte beachten Sie, dass Wertpapiere grundsätzlich mit Risiko verbunden sind und im Wert schwanken können. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die Dividende eines Unternehmens ist nicht garantiert, kann gekürzt oder ganz gestrichen werden.

Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise und die Datenschutzerklärung. Der Autor hält derzeit keine Aktien der All for One Steeb AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.